Kategorie: Krise

Drei Thesen zu Corona und Freiheit

Meine drei Thesen zur Freiheit zu Zeiten von Corona: Jeder kann sich vor SARS-COV-II schützen. Niemand muss sich nach menschlichen Ermessen anstecken lassen (AHA). Egal was andere tun, die persönliche Sicherheit liegt in den eigenen Händen. Ein Restrisiko verbleibt allerdings, wie immer im Leben (Das ist übrigens das Gegenteil der… mehr >

Was Covidioten und Schlafschafe gemeinsam haben

Ich bin kein Covidiot und auch kein Schlafschaf, es ist viel schlimmer: ich bin ein Coachidiot. Das ist jemand, der sich als Coach zwar zu den Covidioten zählt (weil irgendeine Meinung hat mal als Coach ja auch), aber versucht beide Gruppen zu einem Dialog zu bewegen. Und das scheint so… mehr >

10 Tipps gegen die Angst vor Corona

Als ich die schlimmen Bilder in Italien und anderen Ländern sah, war ich wie wohl alle Menschen geschockt. Bis zum heutigen Tag haben viele Menschen Angst, manche sogar Panik vor dem Coronavirus. Manche mussten sich von Angehörigen verabschieden oder schwere Krankheitsverläufe durchstehen und viele sind erfüllt von Trauer. Man darf… mehr >

Die Coronakrise – ein psychologischer Erklärungsversuch

von Hans Peter Wimmer Aktueller Kontext Wir erleben täglich, dass die für den Lock Down und für die Einschränkung unserer durch das Grundgesetz garantierten Grundrechte politisch Verantwortlichen alternative wissenschaftliche Meinungen nicht zulassen bzw. die jeweiligen Wissenschaftler denunzieren, sie der Lächerlichkeit preisgeben, bis hin zum Rufmord und dem damit verbundenen Verlust… mehr >

Wege aus der Reorganisationsfalle

„Eine Reorganisation – wir müssen jetzt erst einmal abwarten, bis wir wieder wissen, wo es lang geht, Sie verstehen, oder?“ OK, dreimal tief durchatmen und bis 10 zählen. Klar, versteh ich! Da ist es wieder, das Schreckgespenst der Organisationsentwicklung — die REORGANISATION. Das, wenn es plötzlich… mehr >

Innehalten – Panik spüren – Chancen sehen

Drei Sekunden entscheiden, ob Sie diesen Artikel lesen. Genauso wie drei Sekunden darüber entscheiden, ob Sie in einer neuen Situation sich neu verhalten oder in bekannten Fahrwassern verbleiben. An neuen Situationen mangelt es wahrlich nicht. Hiobsbotschaften gibt es zuhauf. Die Panik grassiert in vielen Organisationen. Werden die Chancen erkannt oder… mehr >

Mein Team zu führen ist schwieriger geworden

„Mein Team zu führen ist schwieriger geworden.“ „Das Vertrauen hat durch die Distanz gelitten.“ „Die Kommunikation ist anstrengend.“ „Wir haben mehr Meetings als früher.“ „Entscheidungen dauern länger.“ „Unser Teamgeist leidet.“ „Die vielfältigen Belastungen setzen uns zu.“ Aussagen, die momentan in vielen Organisationen vernommen werden und die deutlich machen, wie fordernd… mehr >

Mein Corona Zwischenstatus

Jeder Mensch, den ich kenne, ist von der Krise betroffen und regiert darauf auf seine individuelle Art und Weise. Während manche betont sorglos sind, reicht das Spektrum bei anderen von Angst, über Abschottung und Depressionen, Wut und Empörung bis zur paranoiden Verdächtigung der Regierung, Ärzte und Pharmaindustrie. Ich persönlich bin… mehr >

Drei Tipps bei unerträglichen Zuständen im Unternehmen

Oft herrschen in Organisationen unerträgliche Zustände. Es wird gestritten, es werden suboptimale Entscheidungen getroffen, gute Leute gehen und viele fühlen sich ungerecht behandelt und wissen nicht, wie und ob überhaupt, sie etwas ändern können. Auf meine Frage, ob nicht ein Coaching sinnvoll wäre, sehe ich in skeptische Gesichter. Was könnte… mehr >

Mein erstes Coaching

Ich hatte gerade eine Trainee-Ausbildung bei meinem ersten Arbeitgeber, einer Bank, beendet. Es war ein anregendes und lehrreiches Jahr gewesen. In vielen Gesprächen waren mir gegenüber Wünsche an das Controlling (meinem geplanten Einsatzgebiet nach der Trainee-Ausbildung) geäußert worden. Daraus hatte ich eine Liste mit Verbesserungsvorschlägen zusammengestellt. Ich war begeistert, denn… mehr >